Lufthansa Service?

Hat sich doch die Lufthansa entschieden, sich als Premiumanbieter zu positionieren. Die Positionierung scheint aber auch alles zu sein. Die Praxis sah (meistens) und sieht anders aus: Man will also Personal einsparen und stellt tolle Automaten für das Check-in auf. Soweit so gut und für Geschäftsreisende, die kein Handyticket o.ä. nutzen wollen (können), mag die Idee ja ganz gut sein. Verstandlich ist es auch noch, dass man einen Sonderschalter öffnet, um diesen Leuten eine schnelle Gepäckabgabe zu ermöglichen. Es wird nur wirklich lächerlich, wenn die Automaten derartig bescheuert programmiert sind, dass es eines zusätzlichen Mitarbeiters bedarf, der nur damit befaßt ist, den Reisenden am Automaten zu helfen. Denn die Reisenden werden bis auf wenige Auslandsflieger alle nach dem Stehen in der Schalterschlange an den Automaten geschickt – es lebe die Kundenfreundlichkeit. Dumm wird es nur, wennd er Automat partout die Flugnummer und die Buchung nicht erkennen will und der Automatenerklärer auf den Schalter verweist, wo man wieder anstehen muss.  Ob man sich mit so einer Vorgehensweise vom easy Check-in bei easyjet noch irgendwie abheben kann – ja doch, aber bestimmt nicht als Premiumanbieter sondern als glattes Gegenteil.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com