Geburtstagskind Falk




…fühlte sich mit seinen Gästen sichtlich wohl (auch wenn es sich diese doch teilweise recht gut gehen liessen – bei der leckeren Versorgung war das ja auch keine Kunst); schade nur, dass man für das geniale Stadtjubiläumsfeuerwerk erst in die Innenstadt düsen mußte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .