Christo ist wieder da

Die molwanische Regierung versucht nun Kunstbegeisterte aus aller Welt mit neuen Projekten ins Land zu locken. So wurde z.B. eine Christo-Kopie angefertigt. Aufgrund der weltweiten Lieferengpässe, konnte sie aber nur teilweise umgesetzt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .