Müllpolizei

…der deutsche Mülltrennungswahsinn geht weiter. Nutzen doch viele Leute um Geld zu sparen die Gelbe Tonne vom Grünen Punkt für nichtfarbigen Müll. Das kann natürlich nicht angehen und wenn man das Verhindern von solches kriminellen Auswüchsen auch noch mit der Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze für Müllpolizisten begründen kann, geht in Deutschland alles.

Wer mag sie?


…die Akkordeonspieler? Warum spielen sie am lautesten dort, wo man gerade sitzt? Wer hat sie bestellt? Warum gehen sie nicht mit Drehorgelspielern in tibetanische Klöster? Viele Fragen, aber wohl nie eine Antwort :-(

Der Science-Tunnel

…in der Dresdner Festungsanlage hätte ein Kracher sein können – diese interessante Verbindung zwischen Alt und Neu. Aber welch herbe!!! Enttäuschung durch www.sciencetunnel.de! Wollte man doch den Menschen Spitzenforschung NAHE bringen. Wenn aber z.B. schon vorausgesetzt wird, dass diese wissen, was ein Nanotube ist, kann es nur schief gehen. Das haben auch die Macher gemerkt als sie dann schnell noch einige Einfügungen nach dem Billig-TV-Schema machten (da freut man sich immer wieder, keinen Fernseher zu haben). Die Macher – wer auuch immer die Agentur war, hat sich wenig Mühe gegeben, die gelieferten Texte mal etwas an die Zielgruppe anzupassen. So gab es nur einige wenige Highlights bei denen man abgeholt wurde und Vergleiche zum täglichen Leben geboten wurden (offensichtlich gibt´s nur in wenigen MP-Instituten gute PR-Leute). Nicht einmal die durchgängige deutsch-englische Beschreibung kann man loben (was ich eigentlich gern getan hätte) – ist den Machern doch nicht einmal aufgefallen, dass viele Texte nun zweimal in Englisch aufgebracht waren. Den Gipfel der schlechten Machart boten die letzten zwei Räume am Ausgang – geballte und schlecht gemachte Werbung für die tolle BASF. Schade, aber so bekommt man keine staunenden und neugierigen Kinderaugen und damit auch keine Ingenieure für die Zukunft.

WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com